Du willst deinen Saugroboter bei einer bereits gut etablierten, erprobten Marke kaufen? 

Dann werden dir auf der Suche nach dem richtigen Modell, Exemplare der Firmen Xiaomi und iRobot mit Sicherheit begegnen. Beide Firmen haben inzwischen eine Vielzahl an Modellen hervorgebracht, die sich sowohl preislich, als auch in ihrer Leistung stark unterscheiden.

Das erschwert die Orientierung und Kaufentscheidung erheblich. In diesem Artikel werde ich dir beides durch übersichtliche Vergleiche der Firmen und Modelle vereinfachen. 

iRobot verkauft im Vergleich die durchschnittlich teureren, aber in der Verarbeitung auch hochwertigeren Modelle. Die meisten haben keine Wischfunktion. Sie sind im Gegensatz zu den Xiaomis etwas kleiner. Bei den Robotern von Xiaomi ist die Wischfunktion ausgereifter und sie sind für ihre unschlagbare präzise Lasernavigation bekannt.

Die Saugroboter dieser beiden etablierten Firmen sind gut erprobt und werden deine Erwartungen bestimmt nicht enttäuschen, wenn du dich vorher über das von dir gewählte Modell informiert hast.

Umso wichtiger ist es, die vorhandenen Informationen zu recherchieren und einander gegenüberzustellen, damit du die richtige Entscheidung für deinen Haushalt treffen kannst. Was bei der Menge an Modellen gar nicht so leicht fällt.

Im Folgenden stelle ich deshalb für dich die aktuell wichtigsten Modelle beider Herstellermarken vergleichend vor. 

iRobot versus Xiaomi: Die beiden Konkurrenten im Direktvergleich

Die Firma iRobot ist eine der ersten und marktführenden Firmen unter den Hausroboter Herstellern. Die Modelle unterscheiden sich sowohl im Preis, als auch in ihrem Leistungsspektrum stark. Je nach Modell kannst du dich für einen knapp 250 Euro oder einen über 1000 Euro Premium-Roboter entscheiden.

Wenn du Wert auf eine langlebige Verarbeitungsqualität legst und wenig auf das Geld schauen musst, wirst du unter den iRobot Modellen sicherlich etwas Ansprechendes finden. Sie sind im Schnitt etwas kleiner und leichter als die Xiaomi Roboter. Damit passen sie eventuell etwas besser zwischen und unter deinen Möbeln hindurch.

Die geringere Akkukapazität machen sie durch ihre deutlich kürzere Ladezeit gut wett. Außerdem sind die Akkus, zumindest bei einigen Roomba Modellen, austauschbar. 

Bei der Wischfunktion hinken die iRobot Roomba Modelle allerdings hinterher. Es gibt nur ein Modell, den Roomba Combo, der beide Funktionen kombiniert.

Dafür hat iRobot die Roboter Reihe Braava herausgebracht, die ausschließlich als Wischroboter und ohne Saugfunktion vertrieben werden. Wenn du es dir leisten kannst, kannst du bei iRobot zwei separate Geräte zum Saugen und Wischen erstehen.

Außerdem haben die iRobots im Gegensatz zu den Xiaomis Schmutzsensoren, die besonders reinigungsbedürftige Stellen erkennen und intensiver saugen. 

Der chinesische Konkurrent Xiaomi ist eine der bekanntesten Marken und arbeitet mit der Firma Roborock zusammen. Die Preise liegen überwiegend im mittleren Preissegment, je nach Ausstattung, ungefähr zwischen 200 und 500 Euro. Was ihren Leistungsumfang betrifft, können sie mit den iRobot Modellen in allen Bereichen mehr als gut mithalten.

Ist dein Geldbeutel etwas kleiner und legst du Wert auf eine gute Wischfunktion, triffst du mit einem Xiaomi wahrscheinlich die bessere Wahl.

Eigenschaften der Xiaomi-Modelle

  • Breites Leistungsspektrum/ viele Features
  • Gute Navigation
  • Ausgereifte Wischfunktion
  • Preislich eher im mittelklassigen bis günstigen Bereich

Eigenschaften der iRobot-Modelle

  • Langlebige Verarbeitungsqualität
  • Im Durchschnitt etwas kostspieliger
  • Geringere Akkukapazität, geringere Ladezeit, der Akku ist bei einigen Modellen austauschbar
  • Im Durchschnitt kleiner, niedriger und leichter
  • Nur wenige Modelle mit Wischfunktion
  • Schmutzsensoren, für intensive Reinigung besonders verdreckter Stellen

Die je drei wichtigsten Modelle von Xiaomi und iRobot im Vergleich

Damit du dir vorab schon mal einen Überblick über alle in diesem Artikel vorgestellten Modelle machen kannst, findest du hier eine Vergleichstabelle aller sechs Geräte, bevor ich auf alle einzeln im Detail eingehe:

Platz 1
Vergleichssieger
Vergleichsnote

1,5

(90,71 %)
Sehr gut
Roborock
Roborock S7 MaxV Ultra

Vergleichsnote: 1,5

(Sehr gut)
Preis ca. 1150 €

Kriterien

Reinigung Hartböden

96

Reinigung Teppiche

94

Wischen

93

Navigation & Funktion

100

Benutzerfreundlichkeit

97

Lieferumfang & Zubehör

70

Verarbeitung

85
Angebote
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Platz 2
Vergleichsnote

1,5

(90,50 %)
Sehr gut
iRobot
iRobot Roomba s9+

Vergleichsnote: 1,5

(Sehr gut)
Preis ca. 750 €

Kriterien

Reinigung Hartböden

98

Reinigung Teppiche

93

Wischen

-

Navigation & Funktion

86

Benutzerfreundlichkeit

84

Lieferumfang & Zubehör

87

Verarbeitung

95
Angebote
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Platz 3
Preistipp
Vergleichsnote

1,6

(88,67 %)
Sehr gut
iRobot
iRobot Roomba i7

Vergleichsnote: 1,6

(Sehr gut)
Preis ca. 340 €

Kriterien

Reinigung Hartböden

82

Reinigung Teppiche

82

Wischen

-

Navigation & Funktion

78

Benutzerfreundlichkeit

95

Lieferumfang & Zubehör

100

Verarbeitung

95
Angebote
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Platz 4
Vergleichsnote

1,6

(88,57 %)
Sehr gut
Roborock
Roborock E5

Vergleichsnote: 1,6

(Sehr gut)
Preis ca. 200 €

Kriterien

Reinigung Hartböden

90

Reinigung Teppiche

85

Wischen

85

Navigation & Funktion

95

Benutzerfreundlichkeit

90

Lieferumfang & Zubehör

85

Verarbeitung

90
Angebote
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Platz 5
Vergleichsnote

1,7

(85,43 %)
Sehr gut
Roborock
Roborock S6 MaxV

Vergleichsnote: 1,7

(Sehr gut)
Preis ca. 440 €

Kriterien

Reinigung Hartböden

92

Reinigung Teppiche

90

Wischen

67

Navigation & Funktion

98

Benutzerfreundlichkeit

96

Lieferumfang & Zubehör

60

Verarbeitung

95
Angebote
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Platz 5
Vergleichsnote

1,9

(82,50 %)
Sehr gut
iRobot
iRobot Roomba 698

Vergleichsnote: 1,9

(Sehr gut)
Preis ca. 200 €

Kriterien

Reinigung Hartböden

85

Reinigung Teppiche

80

Wischen

-

Navigation & Funktion

80

Benutzerfreundlichkeit

85

Lieferumfang & Zubehör

80

Verarbeitung

85
Angebote
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Die Preis/Leistungs-Sieger: Roomba i7 versus Roborock S6 MaxV

iRobot Roomba i7

Platz 3
-

Reinigung Hartböden

82%

Reinigung Teppiche

82%

Navigation & Funktion

78%

Benutzerfreundlichkeit

95%

Lieferumfang & Zubehör

100%

Verarbeitung

95%
Vergleichsnote

1,6

(88,67 %)
Sehr gut
  • Schnelles Arbeitstempo
  • Benutzerfreundliche App
  • Gute Kartierungsoptionen
  • Gummierte Reinigungsbürsten sind effizient gegen Haare
  • Einstellbare Saugstufen
  • Hochwertiges Design
  • Keine Lasernavigation
  • Hoher Anschaffungspreis
  • Nur mäßige Akkulaufzeit
Preis ca. 340 €
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Roborock S6 MaxV

Platz 5
-

Reinigung Hartböden

92%

Reinigung Teppiche

90%

Wischen

67%

Navigation & Funktion

98%

Benutzerfreundlichkeit

96%

Lieferumfang & Zubehör

60%

Verarbeitung

95%
Vergleichsnote

1,7

(85,43 %)
Sehr gut
  • Smart-Navigation und Hindernisvermeidung durch die Verwendung von Reactive Al
  • Breiter Wischer, großer Wassertank und Staubbehälter
  • Unterstützt virtuelle Grenzen wie No-Go-Zone und No-Mop-Zone
  • Beeindruckende Saugleistung
  • Kann bis zu 4 Karten speichern
  • Vergleichsweise immer noch teuer
  • AI besitzt eine begrenzte Anzahl von Objekten, dass es erkennen kann
  • Wird mit nur einem wiederverwendbaren Wischtuch geliefert
Preis ca. 440 €
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Der im Preis/Leistungs Verhältnis aus meiner Sicht beste iRobot-Saugroboter ist der Roomba i7, er kann mit einer Absaugstation zum i7+ aufgerüstet werden. Obwohl hierbei gleich erwähnt werden muss, dass auch der Roborock S6 MaxV für seinen Preis ein richtig gutes Gerät ist. Beide sind eine tolle Wahl, wenn du nicht wahnsinnig viel Geld ausgeben willst.

Mit 92 mm Höhe ist der Roomba i7 geringfügige 4 mm niedriger als der Roborock S6 MaxV. Soll der Roboter auch unter deinen Möbeln für Ordnung sorgen, lohnt es sich eventuell das auszumessen.

Wie die meisten iRobot Modelle verfügt der Roomba i7 über keine Wischfunktion. Im Gegensatz zum Roborock S6 MaxV. Dafür hat er einen Schmutzsensor, der stark verschmutzte Stellen in deiner Wohnung erkennt und dort für eine besonders intensive Reinigung sorgt. 

Die Akkulaufzeit des i7 beträgt mit 75 min gegenüber den 180 min des Roborock weniger als die Hälfte der Zeit. Dafür braucht das Gerät aber auch nur zwei Stunden zum Laden, im Vergleich zu den fünf Stunden des Roborock S6 MaxV. Nimmt die Akkuleistung irgendwann ab, kannst du diesen beim Roomba i7 einfach nachkaufen und austauschen. 

Mein Preis/Leistungs-Sieger unter den Xiaomi-Saugroboter ist der Roborock S6 MaxV.

Der S6 MaxV punktet durch eine gute Navigation und kommt auch mit haarigen Verschmutzungen zurecht. Hast du häufig viele Haare am Boden liegen, vielleicht durch ein Haustier, ist das ein eindeutiger Pluspunkt. Seine gute Hinderniserkennung erreicht er durch eine Stereokamera.

Beide Geräte sind also eine tolle Wahl, wenn dir das Preis-Leistungs-Verhältnis am Herzen liegt. Hier gleich noch ein paar Links, wo du diese Saugroboter kaufen kannst:

Anbieter des iRobot Roomba i7

Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Anbieter des Roborock S6 MaxV

Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Für den kleinen Geldbeutel: Roomba 698 versus Roborock E5

Roborock E5

Platz 4
-

Reinigung Hartböden

90%

Reinigung Teppiche

85%

Wischen

85%

Navigation & Funktion

95%

Benutzerfreundlichkeit

90%

Lieferumfang & Zubehör

85%

Verarbeitung

90%
Vergleichsnote

1,6

(88,57 %)
Sehr gut
  • Gute Saugleistung
  • Praktische Bedienung, auch per Fernbedienung
  • Großer Staubbehälter
  • Günstiger Preis für eine ansehbare Leistung
  • Wischfunktion taugt nur für Grundreinigung
  • Magnetband für Sperrzonen muss separat gekauft werden
  • Erkennt Teppiche nicht
  • Wenige Funktionen und Ausstattung
Preis ca. 200 €
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

iRobot Roomba 698

Platz 6
-

Reinigung Hartböden

85%

Reinigung Teppiche

80%

Navigation & Funktion

80%

Benutzerfreundlichkeit

85%

Lieferumfang & Zubehör

80%

Verarbeitung

85%
Vergleichsnote

1,9

(82,50 %)
Sehr gut
  • Gutes Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Erstellung von Zeitplänen möglich
  • Lädt sich selbständig wieder auf
  • Starke Akkulaufzeit
  • Gute Saugleistung auf allen Böden
  • Eher lauter Betrieb
  • Hinderniserkennung nur mäßig, er bleibt manchmal stecken
  • Keine Kartenerstellung
  • Keine Einrichtung von Zonen möglich
  • Kann Bodenbeschaffenheit nicht unterscheiden
Preis ca. 200 €
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Einer der kostengünstigsten iRobot-Saugroboter mit 200 Euro ist der Roomba 698. Wenn du kein hohes Budget zur Verfügung hast und dich nicht daran störst, die Bürsten gelegentlich von Haaren befreien zu müssen, bist du mit diesem Modell gut beraten.

Der Roboter hat keine Wischfunktion, aber einen Schmutzsensor, dank dessen er besonders verschmutze Stellen erkennen und intensiver reinigen kann, sowie eine Teppicherkennung. 

Die App des Roomba 698 ist etwas ausgereifter als die des Roborock E5.

Der Roomba 698 kartographiert deine Räume detailliert, inklusive Möbel und erlaubt es dir Tabuzonen einzurichten, in denen der Roboter nicht arbeiten darf. Trotzdem bleiben die Funktionen der App eher reduziert im Vergleich zum Roborock E5.

Im Vergleich zum Roborock E5 hat er zudem eine geringe Akkulaufzeit von 90 min statt der 200 min, die der Roborock hinlegt. Dafür braucht er aber auch nur zwei Stunden zum Wiederaufladen, im Gegensatz zu fünf Stunden beim E5.

Der ebenfalls bei 200 Euro liegende preislich wie gewohnt günstige Xiaomi-Saugroboter Roborock E5 vereint Saug- und Wischfunktion. Das solide Gerät verfügt über die wichtigsten Eigenschaften eines Saugroboters, auch wenn der Leistungsumfang der App nicht so umfangreich ist, wie bei den meisten anderen Modellen. 

Beide Modelle haben insgesamt ein annehmbares Leistungsspektrum, in dem die wichtigsten Funktionen eines Saugroboters enthalten sind. Für ein kleines Budget sind diese Geräte eine wirklich gute Wahl.

Interessierst du dich für eines dieser beiden Modelle? Dann such dir gleich ein gutes Angebot aus – auf diesen Seiten findest du die Geräte zum Verkauf angeboten:

Anbieter des Roborock E5

Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Anbieter des iRobot Roomba 698

Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Die hochpreisigen Modelle im Vergleich: Roomba s9+ versus. Roborock S7 MaxV Ultra

Roborock S7 MaxV Ultra

Platz 1
-

Reinigung Hartböden

96%

Reinigung Teppiche

94%

Wischen

93%

Navigation & Funktion

100%

Benutzerfreundlichkeit

97%

Lieferumfang & Zubehör

70%

Verarbeitung

85%
Vergleichsnote

1,5

(90,71 %)
Sehr gut
  • Ladestation mit vielen Extras
  • Umfangreiche Funktionalität
  • HEPA-Filter für Allergiker
  • Präzise Lasernavigation
  • Sehr gute Wischfunktion mit Vibrationstechnik
  • Fast vollautomatisierte Reinigung
  • Benutzerfreundlich (gute App)
  • Meidet flache Hindernisse gekonnt
  • Sehr hochwertiges Gerät
  • Teuer
  • Probleme mit Ecken
  • Hinderniserkennung hat teilweise Schwächen
  • Reinigungswerkzeug wird nicht mitgeliefert
  • Dockingstation und Absaugstation brauchen viel Platz
Preis ca. 1150 €
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

iRobot Roomba s9+

Platz 2
-

Reinigung Hartböden

98%

Reinigung Teppiche

93%

Navigation & Funktion

86%

Benutzerfreundlichkeit

84%

Lieferumfang & Zubehör

87%

Verarbeitung

95%
Vergleichsnote

1,5

(90,50 %)
Sehr gut
  • Überzeugt in Reinigung von Ecken (dank D-Form)
  • Gute Absaugstation
  • Keine Probleme mit Hindernissen
  • Benutzerfreundliche App
  • Große Bürstenwalze ist effizient gegen Haare
  • Lauter Betrieb
  • Kameranavigation teilweise weniger präzise als Modelle mit Laser
  • Saugleistung nur mäßig auf Teppichen
  • Teurer Preis
  • Kleiner Lieferumfang
Preis ca. 750 €
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Zu den aktuell neusten und teuersten iRobot-Saugrobotern zählt der Roomba s9+. Mit um die 750 Euro musst du hier schon tiefer in die Tasche greifen als für andere Roboter dieses Herstellers. Im hochpreisigen Segment, ist er jedoch absolut das momentan beste Modell auf dem Markt. Allerdings hat auch er keine Wischfunktion. 

Seine Akkulaufzeit ist mit anderthalb gegenüber drei Stunden beim Roborock S7 MaxV Ultra nicht sehr hoch, dafür ist er aber auch gewohnt schnell wieder aufgeladen und einsatzbereit. 

Du kannst ihn sowohl über eine Fernbedienung, als auch über die App steuern.

Der im hohen Preissegment beste Xiaomi Saugroboter ist der Roborock S7 MaxV Ultra. Mit etwa 1200 Euro hat er auch einen satten Preis. Derzeit ist er das Premiummodell der Firma.

In seinem umfangreichen Leistungsspektrum enthalten sind, neben der obligatorischen Saugfunktion, auch eine ausgereifte Wischfunktion, Hinderniserkennung und eine Absaugstation. Durch die eingebaute innovative Sonic-Mopping-Technologie (er arbeitet mit Ultraschall), hat er ein besonders gutes Reinigungsergebnis beim Wischen und auch auf deinen Teppichen. 

Im Gegensatz zu seinem etwas kostengünstigen Vorgänger, dem S6 MaxV, kannst du in der App außerdem Tabuzonen in deiner Wohnung markieren, die der Roboter nicht reinigen soll. Auch ist das Anlegen mehrerer Karten in der App für dich möglich. 

Der Roborock S7 MaxV Ultra ist allgemein etwas größer, schwerer und auch um 9 mm höher als der Roomba s9+, trotzdem ist der Saugbehälter um 150mm kleiner. Dank der Absaugstation ist das aber nicht ganz so entscheidend. 

Auch ist der Roborock im Betrieb minimal lauter als sein Konkurrent. Er punktet durch seine ausgezeichnete Hinderniserkennung, eine hohe Saugleistung mit fünf Reinigungsstufen und mit seiner Wischfunktion. Entscheidest du dich für ihn, wird er dich mit seinem Reinigungsergebnis bestimmt nicht enttäuschen.

Auch hier gebe ich dir gleich die Links an, falls du dich für den Kauf eines dieser Modelle interessierst:

Anbieter des Roborock S7 MaxV Ultra

Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Anbieter des iRobot Roomba s9+

Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!
Nicht verfügbar!

Tabellarische Zusammenfassung aller 6 vorgestellten Modelle

ModellRoomba i7Roborock S6 MaxVRoomba 698Roborock E5Roomba s9+Roborock S7 MaxV Ultra
Höhe93mm96mm94mm91mm92mm96mm
Akkulaufzeit75Min. 180 Min.90Min. 90Min. 90Min.180 Min.
Ladezeit2h5h 2h 6h 2h4h
WischfunktionNein Ja NeinJaNeinJa
Saugstärke1700 Pa2500 Pa2500 Pa2200 Pa5100 Pa
Lautstärke63 db67db68db67db60db67db
App10 Karten möglich, Virtuelle Wände4 KartenKeine Virtuellen Wände, 1 KarteKeine Virtuellen Wände, 1 KarteVirtuelle Wände, 10 Karten möglichVirtuelle Wände, 4 Karten möglich
SensorenKameraKameras, StereokameraInfrarotLaserKamera, HinderniserkennungKamera, Laser, Hinderniserkennung, 
AbsaugstationKann zugekauft werdenNeinNeinNeinJaJa
Staubbehälter Volumen500ml460ml600 ml640ml550ml400 ml
HEPA FilterNein Ja, waschbarNeinJa, waschbarJaJa, waschbar
PreisCa. 500 Euro400-500 Euro300-350 Euro250-300 Euro1500 Euro1200-1300 Euro

So schneiden die Xiaomi und iRobot in puncto Wischfunktion ab

Die einzigen iRobot-Saugroboter mit Wischfunktion sind die der Serie Roomba Combo. Die Wischfunktion hat nach Testberichten allerdings ihre Schwächen.  

Preislich liegt der Combo mit ca. 300 Euro im mittleren, für ein iRobot Modell aber schon eher im günstigen Bereich.

Er zeichnet sich durch angenehm leises Arbeiten und einen effizienten Nickel-Akku aus. Außerdem steuert er sich mittels eines Gyroskop-Sensors. Das macht ihn sehr flach, so dass er gute Chancen hat, zum Putzen unter deine Möbel zu gelangen.

Der Funktionsumfang der App ist dem Preis und der Sensorik entsprechend sehr begrenzt. Dafür bleibst du in deiner Privatsphäre gut geschützt. 

Es gibt auch noch das deutlich teurere Modell, Roomba Combo J7. Es kann mit einer Absaugstation zum J7+ aufgestockt werden. Der Hersteller wirbt beim J7 mit dem Wischpad, das in nicht wischgeeigneten Zonen vollständig angehoben wird. Dies ermöglicht es dem Roboter die gesamte Wohnung in einem Durchgang zu saugen und zu wischen, ohne dass das Wischpad für die Teppichreinigung abmontiert werden müsste.

iRobot hat die Roboter Reihe Braava herausgebracht, die ausschließlich als Wischroboter und ohne Saugfunktion vertrieben werden. Wenn du es dir leisten kannst, kannst du bei iRobot zwei separate Geräte zum Saugen und Wischen erstehen, die auch miteinander kommunizieren können. 

Hinweis

Die einzigen iRobot-Saugroboter mit Wischfunktion sind die der Serie Roomba Combo. Die Wischfunktion hat nach Testberichten allerdings ihre Schwächen. Dafür hat iRobot die Modellreihe Braava herausgebracht, die ausschließlich als Wischroboter und ohne Saugfunktion vertrieben werden. 

Möchtest du nur einen Roboter, der Wischen und Saugen kann, solltest du dir den von mir weiter oben beschriebenen Xiaomi Konkurrenten, Roborock S7 resp. Roborock S7 MaxV Ultra anschauen. Auch er hat eine Wischfunktion, ist leistungsstark und dem S6 MaxV ähnlich. Er kann auch als Roborock S7+ mit Absaugstation erworben oder mit einer solchen Upgegradet werden. So lässt er wenig Wünsche offen. 

Welcher Saugroboter ist der Richtige für dich?

Frage dich zunächst nach deinen Bedürfnissen und deinem Budget. 

Um abschätzen zu können, was du brauchst, gilt es zunächst zu überlegen, welche Anforderungen dein Haushalt an deinen zukünftigen Assistenten stellt. 

Beim Beantworten folgender Fragen, kannst du dem richtigen Roboter auf die Spur kommen: 

  • Hast du beispielsweise Haustiere oder aus anderen Gründen häufig längere Haare auf dem Boden? Dann solltest du dir Gedanken über die Bürsten deines Roboters machen. Bürsten aus Vollgummi oder Silikon verknoten und setzten sich sehr viel weniger mit Haaren zu. Zumindest bei den Frontbürsten sollte das also gegeben sein. Damit dienen die iRobot Modelle und auch die Roborocks der Reihen S6 und S7.
  • Was für Böden hast du? Hat der Roboter, wie die von iRobot oder auch der Roborock S7, zum Beispiel eine Teppicherkennung, erhöht er dort automatisch seine Saugkraft. 
  • Möchtest du, dass dein Roboter auch wischen kann? Wenn ja, hast du vielleicht feuchtigkeitsempfindliche Böden?
  • Es gibt Modelle, bei denen du die Menge an eingesetztem Putzwasser einstellen kannst, ebenso wie die Reinigungsstufen. Dabei ist es praktisch, wenn du dem Roboter in der App einzelnen Zonen zuweisen kannst, in denen er unterschiedlich intensiv saugt beziehungsweise wischt. Das gilt zum Beispiel für den Roborock S6 MaxV und die Roborock S7 Reihe. 
  • Wie hoch sind deine Türschwellen oder hast du andere unverrückbare Hindernisse auf dem Boden? Kann der Roboter deiner Wahl sie alleine bewältigen? Die meisten modernen Saugroboter schaffen es, selbständig maximal 2 cm zu überwinden. 
  • Bist du AllergikerIn? Dann sollte dein Staubsaugroboter einen HEPA-Filter besitzen. Auch eine Absaugstation oder zumindest ein großer Staubbehälter sind sinnvoll, damit du beim Entleeren möglichst selten mit dem Hausstaub in Berührung kommst. 
  • Liegen bei dir häufig Kabel oder andere Sachen auf dem Boden, denen der Roboter ausweichen soll? Eine Hinderniserkennung ist in diesem Fall von Vorteil. Das bedeutet allerdings meistens auch, dass der Roboter über eine Kameraführung verfügt, wie die Roborocks zum Beispiel.
  • Möchtest du deinen Roboter bei seiner Arbeit verfolgen oder ihn vielleicht sogar als Überwachungssystem verwenden? Dann sollte er sowieso über eine Kamera und/oder Laser-Sensorik verfügen.
  • Oder legst du besonderen Wert auf deine Privatsphäre? Dann wählst du wohl besser gezielt ein Modell, das sich anders orientiert. Zum Beispiel mit Infrarot oder Gyroskop (Gyrosensoren messen Umdrehungen und können so ohne Kamera oder das Aussenden von Signalen, die eigenen Bewegungen anhand der zurückgelegten Distanzen und eingeschlagenen Winkel berechnen), wie der IRobot Combo.

Überlege dir gut, auf welche Funktionen du verzichten kannst oder willst und auf welche nicht. Wenn du eine überlegte Wahl triffst, kann dir dein Saugroboter eine echte, dauerhafte Hilfe im Haushalt sein.

Ähnliche Beiträge