Du möchtest deine Ladestation nicht auf dem Rasen stehen haben, sondern hast dafür einen Platz vorgesehen auf deiner Terrasse, unterm Vordach deines Gartenhauses, oder neben dem Fahrradschuppen vorgesehen? Nur steht in der Anleitung, dass die Ladestation ja auf dem Rasen stehen soll. Kann deine Ladestation trotzdem außerhalb des Rasens stehen? Ich habe mir das Thema mal näher angeschaut und erkläre dir hier alles.

Kann die Ladestation auch außerhalb des Rasens stehen? Je nach Situation und Distanz zur Rasenfläche ist es auch möglich, die Ladestation außerhalb des Rasens zu platzieren. Meist muss dann das Begrenzungskabel anders gelegt werden, oder eine Einstellung am Mähroboter etwas verändert werden. Bei größeren Abständen zur Rasenfläche können sich jedoch viele Probleme ergeben.

Im nachfolgenden Artikel will ich dir genauer erklären, welche Möglichkeiten es alles gibt, die Ladestation außerhalb des Rasens zu platzieren, worauf du achten musst und welche Nachteile sich eventuell ergeben.

Warum ist es problematisch die Ladestation außerhalb des Rasens zu platzieren?

Probleme die bei Ladestationen direkt neben der Rasenfläche auftreten können

Ein großes Problem ist zunächst einmal das Einparken des Mähroboters. Irgendwie muss der Mähroboter zurück zur Ladestation finden. Dafür benutzt er entweder das Suchkabel oder das Begrenzungskabel. Damit findet er zwar zur Ladestation, zum Einparken verwendet er allerdings das sogenannte Nah-Signal.

Das ist ein Signal mit sehr kurzer Reichweite von ca. 1 Meter, das von einer Antenne der Platine der Ladestation gesendet wird. Beim Einparken orientiert sich der Mähroboter also an diesem Signal. Findet der Mähroboter die Ladestation durch das Such- oder Begrenzungskabel, orientiert er sich an dem Nah-Signal und versucht dann in die Garage einzuparken.

Wird das Begrenzungskabel jedoch vor der Ladestation oder gar unterhalb der Ladestation verlegt, kann dieses den Mähroboter beim Einparken irritieren oder gar das Signal stören.

Wie das Begrenzungskabel an der Ladestation verlegt werden sollte
Eigene Grafik mit Elementen von vecteezy.com

blau = Möglichkeiten wie das Kabel verlegt werden darf
rot = So darf das Kabel nicht verlegt werden

Findet der Mähroboter die Ladestation durch das Such- oder Begrenzungskabel, orientiert er sich an dem Nah-Signal und versucht dann in die Garage einzuparken.

Beim Einparken fährt er dann zu nah an das Begrenzungskabel und in dessen Magnetfeld hinein, was ihn dann veranlasst, wieder zurück zu setzen und noch mal neu mit dem Einparken zu beginnen. Oder er kann das Signal der Ladestation nicht mehr wahrnehmen.

Normalerweise müssen die Begrenzungskabel vom hinteren Teil der Ladestation im rechten Winkel weglaufen, laut Anleitung über mehrere Meter, damit das nicht passiert. Dann würde der Mähroboter jedoch in den Bereich links und rechts von der Ladestation hineinfahren, wo sich bei einer außerhalb der Rasenfläche stehenden Ladestation natürlich kein Rasen befindet.

Durch geschicktes Verlegen des Begrenzungskabels kannst du es aber trotzdem erreichen, dass der Mähroboter in die Ladestation fährt. Wie das geht zeige ich dir gleich.

Probleme die bei Ladestationen die über einen Korridor verbunden sind auftreten können

Wenn sich deine Ladestation nicht direkt am Rand der Rasenfläche befindet, sondern nur über einen längeren Korridor von der Rasenfläche aus zu erreichen ist, ergeben sich aber noch weitere Probleme.

Bei solch einer Konstruktion kann es sein, dass der Mähroboter beim Mähen in den schmalen Korridor hineinfährt. Er kann nicht erkennen, dass es sich hier um einen Korridor handelt und verheddert sich leicht dort oder hält sich lange in dem Korridor auf um dort zu mähen, weil er ständig an den Seiten aneckt.

Ladestation mit Korridor Problem
Eigene Grafik mit Elementen von vecteezy.com

Bei einem Korridor vor der Ladestation besteht die Gefahr, dass der Mähroboter sich im Korridor für eine gewisse Zeit verfängt.

Der Rasen wird durch dieses sehr lange mähen und darauf rumfahren stark in Mitleidenschaft gezogen. Doch vielleicht befindet sich auf diesem Korridor auch gar kein Rasen, sondern einfach nur Pflastersteine. Dann verschwendet der Mähroboter dort einfach nur seine Zeit.

Ein langgezogener Korridor vor der Ladestation kann also Probleme verursachen, die zwar nicht katastrophal sind, aber für einen Perfektionisten vielleicht nicht unbedingt hinnehmbar. Leider gibt es für diese Probleme keine Patentlösung.

Du kannst versuchen Abhilfe zu schaffen, indem du die Einfahrt zum Korridor so gestaltest, dass die Wahrscheinlichkeit einer versehentlichen Einfahrt während des Mähens möglichst klein ist.

Wenn dein Mähroboter Fernstartpunkte unterstützt, kannst du einen Fernstartpunkt ein Stück vor dem Korridor setzen und den Mähroboter so einstellen, dass er immer an dem Fernstartpunkt startet, das erleichtert die Ausfahrt.

Wie es trotzdem funktionieren kann

Es hängt natürlich auch vom Modell ab, was funktioniert und was nicht. Ich möchte dir hier jetzt ein paar Lösungsmöglichkeiten vorstellen, wie du das Begrenzungskabel verlegen kannst, damit du die Ladestation trotzdem außerhalb der Rasenfläche verlegen kannst.

Variante A – Ladestation hinter der Rasenkante

Diese Variante kannst du nutzen, wenn du deine Ladestation direkt neben die Rasenfläche stellen willst, beispielsweise auf der Terrasse oder in einem Blumenbeet. Wichtig ist hier, dass das Begrenzungskabel vorne links und rechts abgeschrägt von der Ladestation wegläuft.

Du bildest also eine Art Trichter. Achte darauf, dass der Mähroboter an den beiden schrägen Seiten des Begrenzungskabels nicht irgendwo hängen bleiben kann, z. B. im Blumenbeet. Eventuell musst du an den Ecken zusätzliche Rasenkantensteine verlegen.

Ein weiterer Trick ist, dass das Suchkabel nicht frontal auf die Ladestation hinzuläuft, sondern in einem leichten Winkel, so dass der Mähroboter, wenn er auf die Ladestation hinzu führt, etwas von rechts kommt. Das ist aus dem Grund sinnvoll, da der Mähroboter immer etwas links vom Suchkabel fährt.

Ladestation außerhalb Rasen - So wird Begrenzungs- und Suchkabel verlegt
Eigene Grafik mit Elementen von vecteezy.com

Sehr gutes Beispiel, wie die Ladestation außerhalb der Rasenfläche stehen kann. Achte darauf, dass der Mähroboter links und rechts nicht hängen bleiben kann und platziere wenn notwendig extra Rasenkantensteine.

Dabei variiert er seine Distanz vom Suchkabel immer leicht, damit sich keine Spur entlang des Suchkabels bildet. Egal auf welcher Spur er fährt, durch diese Konstruktion kommt er schräg vor der Ladestation zum Stehen, dreht sich nach rechts und parkt problemlos ein.

Der Erfinder dieses Tricks nutzt einen Husqvarna Automower, mit Gardena Mährobotern sollte dieser Trick aber sicher auch funktionieren. Mit jedem anderen Mähroboter, der Frontal in die Ladestation rein fährt, kannst du diese Methode allerdings auch versuchen.

In diesem Video kannst du diese Konstruktion in der Praxis sehen:

Variante B – Ladestation hinter der Rasenkante bei seitlicher Einfahrt

Manche Mähroboter fahren nicht von vorne in die Ladestation, sondern von der Seite. Dabei fahren sie von der einen Seite rein und fahren auf der anderen Seite wieder raus. So z. B. manche Mähroboter von Worx. Wenn du einen solchen Mähroboter hast, sind längere Korridore leider nicht ohne weiteres möglich, aber du kannst auch hier die Ladestation direkt neben dem Rasen positionieren.

Ladestation außerhalb der Rasenfläche mit seitlichem Einparken
Eigene Grafik mit Elementen von vecteezy.com

Bei Mährobotern die seitlich einparken muss auf der Seite der Einfahrt eine 70 cm lange Gerade vorhanden sein.

Der Mähroboter fährt entlang des Begrenzungskabels in die Ladestation ein. Dabei musst du darauf achten, dass auf der Einfahrtseite das Begrenzungskabel ca. 70 cm (manchmal gehen auch 50 cm), an Schräglagen bis zu 1 m gerade von der Ladestation wegläuft.

An der Ausfahrtseite kannst du ziemlich bald nach der Ladestation das Kabel schon im Winkel von 45 ° einbiegen lassen. Fährt der Mähroboter los, wird er ohnehin nach der Ausfahrt erst mal eine scharfe Biegung nach links machen, um mit der Arbeit zu beginnen.

Variante C – Ladestation am Ende eines langen Korridors

Längere Korridore können auch angelegt werden, allerdings nur mit Mährobotern die von Vorne in die Ladestation hineinfahren. Seitlich hineinfahrende Mähroboter, wie manche Worx Modelle haben Schwierigkeiten mit so einem Korridor, zumindest wenn sich die Ladestation am Ende des Korridors befinden soll.

Wenn du den Korridor anlegst, musst du darauf achten, dass du die Mindestabstände für dein Mährobotermodell einhältst. Bei Automowern darf eine Breite von 80 cm z. B. meist nicht unterschritten werden, bei vielen anderen Modellen sind es 1 m.

Zudem muss das Suchkabel immer genug Abstand zum Begrenzungskabel haben. Da Mähroboter nicht immer genau über dem Suchkabel fahren, sondern manchmal entlang eines Korridors, sind hier die notwendigen Abstände zwischen Suchkabel und Begrenzungskabel zu jeder Seite daher manchmal unterschiedlich. Schaue dazu ins Handbuch deines Mähroboters.

An der Ladestation angekommen kann das Begrenzungskabel dann nach innen zur Ladestation hin einbiegen. Das sollte es jedoch nicht zu früh tun, sondern erst ungefähr zur Mitte der Ladestation hin. Schaue dir hierzu die untere Grafik genau an.

Ladestation am Ende eines Korridors mit Schlaufe
Eigene Grafik mit Elementen von vecteezy.com

Beispiel einer Ladestation am Ende eines Korridors. Die Schlaufen verhindern, dass der Mähroboter versehentlich in den Korridor fährt.

Mit den beiden Schlaufen am Eingang kannst du die Wahrscheinlichkeit, dass der Mähroboter versehentlich im Mähmodus hier rein fährt, extrem reduzieren. Nur wenn er genau gerade auf die Einfahrt zufährt, kommt er durch die beiden Schlaufen.

Und selbst wenn dort Gras wächst, hält sich der Mähroboter dort dann zu lange auf und beansprucht den Rasen sehr stark. Du kannst versuchen durch geschicktes Verlegen des Begrenzungskabels am Eingang zum Korridor das Risiko zu minimieren, dass der Mähroboter in den Korridor hineinfährt.

Diese Einstellungsmöglichkeiten am Mähroboter können dir außerdem helfen

  • Suchkabel-Korridorbreite: Experimentiere mit der Suchkabel-Korridorbreite. Wenn dein Mähroboter noch Probleme hat, in die Ladestation zu fahren, kann ein veränderter Wert manchmal Wunder bewirken.
  • Kollision mit Garage vermeiden: Manche Mähroboter haben diese Funktion. Im Mähmodus erkennen sie über das Funk-Signal der Ladestation, wenn sie sich in ihrer Nähe befinden und versuchen, ihr nicht zu nahe zu kommen, um eine Kollision zu vermeiden. Aktiviere diese Funktion, wenn es Probleme gibt.
  • Finden der Ladestation: Wenn du einen Mähroboter mit Suchkabel hast, kannst du einstellen, ab welcher Zeit er die Ladestation im Suchmodus je über das Suchkabel oder das Begrenzungskabel aufsuchen soll. Stelle diese Zeit beim Suchkabel auf 0 und beim Begrenzungskabel möglichst hoch.
  • Rückfahrstrecke: Bei manchen Mährobotern kannst du eine Rückfahrstrecke einstellen. Diese bestimmt, wie weit der Mähroboter aus der Ladestation heraus fahren muss, bevor er mit dem Mähen beginnt. Nützlich für Ladestationen in engen Korridoren.

Verwandte Fragen

Kann die Ladestation des Mähroboters auf einer Insel platziert werden? Bei manchen Mährobotern kann die Ladestation auch auf einer ausgegrenzten Insel platziert werden. Dies sollte aber nur im Ausnahmefall geschehen. Das Suchkabel muss in diesem Fall an der Insel enden.

Auch interessant: Die Mähroboter Ladestation kann auf einer Insel stehen. Aber…

Wo sollte die Ladestation platziert werden? Der ideale Standort der Ladestation hat kein Gefälle in direkter Nähe, befindet sich nicht in einer Ecke, liegt dafür aber im Schatten, möglichst zentral und in der Nähe einer Steckdose. Im Idealfall befindet sich die Ladestation außerdem auf der Rasenfläche.

Auch interessant: Ladestation des Mähroboters installieren: So wird’s gemacht

Ich habe einen langgezogenen Korridor vor der Ladestation und die Kalibrierfahrt bricht ab. Was kann ich tun? Vor der eigentlichen Inbetriebnahme macht der Mähroboter noch eine Kalibrierfahrt. Diese führt er direkt vor der Ladestation durch und dafür braucht er etwas Platz. Wenn dein Korridor nicht genug Platz bietet, kannst du für die Kalibrierfahrt die Ladestation so weit nach vorne versetzen, dass genug Platz herrscht. Nach der Kalibrierfahrt kannst du sie wieder nach hinten versetzen.

Ähnliche Beiträge

29 Kommentare

  1. Ein sehr guter Artikel, Danke dafür!

    Eine Frage habe ich: Bei mir wird es wohl Variante A mit einer Änderung geben. Funktioniert dies auch in einer Ecke? Und wenn es nicht funktioniert, kann ich die Ladestation woanders platzieren und das Begrenzungskabel, was ich dann ja bereits kürzen musste, wieder verlängern, damit es bis zur neuen Position der Ladestation reicht?

  2. Ich habe einen Husqvarna 105, der vor der Garage dreht und rückwärts einparkt. kann ich da auch die Variante A nutzen?

    1. Ich denke das sollte funktionieren. Du kannst das Kabel ja testweise erst mal oberirdisch verlegen. Aber darauf achten, dass es schön flach liegt, am besten mit den Haken fixieren, auf Pflastersteinen/Betonplatten kann man Klebeband/Gewebeband verwenden für den Test.

  3. Ich habe mir den Bosch Indego M+700 bestellt. Ich wollte gerne die Ladestation auf unsere Terrasse stellen, damit sie ein bisschen geschützt unter dem Vordach steht. Nun meine Frage: Kann der Indego M+700 noch ordentlich ein- und ausparken, wenn beide Drahtenden vorne durch die Ladestation geführt werden, das eine Ende dann gerade und das andere Ende sofort 90 Grad nach links weggeht? Da würde halt die Ladestation in der Sonne stehen.
    Und da der Indego bei Hinternissen anhält und sie umfährt, muss ich Bäume und Holzboxen auch mit dem Draht einfassen, oder wäre das nicht nötig?

    1. Hallo Mario, leider kann ich hier keine Antworten lesen. Hat es geklappt, bei dem Indego beide Begrenzungskabel von vorne durch die Ladeschale zu führen?
      Ich möchte den Indego S+ 400 in einer Nische des Schuppens „verschwinden“ lassen und frage mich, ob die beiden parallel laufenden Kabel sich gegenseitig irritieren.
      Vielleicht hast du ja Erfahrungen gesammelt 🙂
      Gruß
      Rainer

  4. Servus,
    habe einen L-förmigen Garten.
    wie verlege ich das Leitkabel wenn die Station mittig am langen Schenkel ist.
    rechts halber Schenkel lang, links halber schenkel lang, dann L links nach hinten.
    Danke für Antwort

  5. Hallo, ich bin sehr begeistert von der Beschreibung der einzelnen Varianten. Ein sehr gelungener Ratgeber!
    Aber auch ich habe eine Frage zur Variante C: Der gardena sileno life 750 soll es werden. Welche Mindestabstände sollten am Eingang des Korrisors bei den beiden Schlaufen der Begrenzungskabel und dem mittigen Steuerungskabel beachtet werden, damit er trotzdem noch rein fährt? Jeweils 30 cm, ist das richtig?
    Vielen Dank für eine eventuelle Antwort.

    1. Hallo Matthias, ich habe mir ein Einhell Freelexo + gekauft. Die meisten Roboter brauchen 2m Gerade zur Station. Der Einhell benötigt zusetzlich 1 m hinter der Station. Muss dieser Abstand eingehalten werden?

  6. Hallo
    Ich habe einen Mr Gardener MR600 kann ich da auch die Variante A benutzen?
    Ich habe es jetzt erst anderes gemacht aber und das Begrenzungskabel gibt kein Signal.
    Habe jetzt ein anderes gekauft und wollte es morgen nochmal versuchen.

  7. Hallöchen, das ist eine wunderbare Anleitung zur Installation. Eine Frage habe ich zur Aufstellung der Ladestation. In der Anleitung steht, dass die Vorderteil entweder 5 cm höher oder tiefer als der Hinterteil liegen sollen. Ist das wirklich so aufzubauen? Liebe Grüße!

  8. Hallo ,
    meine Ladestation befindet sich im rechte Winkel zum Rasen . Von der Rasernkante an , muss der
    Mähroboter auf zwei Quadratmeter Betonplatten in die Ladestation einbiegen .
    Er tut dies auch , jedoch fährt er auf den Platten als würde er mähen .
    Wie kann ich die Kabel verlegen ?
    Grüß
    Ebbs

  9. Hallo,
    ich habe einen Husqwarna 315 von einem Fachhändler gekauft und montiert bekommen.
    Am zweiten Tag fand er nicht in Garage und wenn ja nach ca. 10 menütigem kreisen vor der Garage.
    Der Händler hat angeblich so etwas noch nicht gesehen.Die Ladestation wurde ohne Erfolg ausgetauscht. Jetzt soll der Mäher ausgetauscht werden. Die Station steht ausserhalb des Rasens.
    Das Begrenzungskabel wurde dicht rechts und links an dem Rand der Bodenplatte nach vorne
    geführt. 20 cm vom Anfang geht es nach rechts und links weg.Das Suchkabel geht geredeaus ca 20m
    zum Begrenzungskabel.Laut Händler ist das Kabel richtig verlegt.Bin gespannt ob es mit der Auswechslung des Mähers behoben ist. Ich wäre für Vorschläge dankbar.
    Gruß
    Horst

    1. Ich habe das selbe Problem. Mein Rasenroboter Husqvarna 305 wurde von einem Fachhändler verlegt. Die Ladestation liegt hinter dem Rasen so wie in dem Artikel beispielhaft beschrieben und manchmal findet der Roboter gleich hinein und manchmal fährt er minutenlang vor der Ladestation hin und her. Manchmal sogar hinein und man glaubt er dockt an und dann fährt er wieder hinaus und es dauert eine Weile bis er andockt. Der Händler sagt jetzt die Ladestation ist auf meinen Wunsch nicht so aufgestellt wie das der Hersteller vorschreibt. Entweder ich finde mich damit ab oder er verlegt die Ladestation in den Rasen hinein.

      1. Super Artikel, Danke dafür.
        Wenn ich das richtig verstehe, sind die Robomow Roboter nach wie vor die einzigen bei denen ich die Garage außerhalb des Rasens in eine Ecke platzieren kann. Unser Alter geht Robomow RC 304 (Modell2014) geht jetzt in Rente. Akku muss neu, Regensensor defekt…. suche eine Alternative
        Habe den damals genommen, da er am Rand wenig stehen lässt (Kantenmodus)

        1. Hallo Erwin,

          es geht auch mit anderen Mährobotern, z. B. mit Husqvarna oder Gardena bzw. mit Variante D auch manche WORX Modelle.

          Viele Grüße
          Matthias

  10. Guten Tag,
    bei mir wird es wohl Variante A in Frage kommen..
    Hat jemand diese Variante mit den RMI 422 von Stihl ausprobiert oder Erfahrung damit gemacht? Laut Herstellerangaben nicht zur empfehlen..
    Ich freue mich auf euer Feedback!
    Liebe Grüße

    1. Hallo Marios,
      mit den STIHL Modellen kenne ich mich leider nicht soo gut aus. Allerdings haben STIHL Mähroboter kein Suchkabel, daher vermute ich, dass es eher nicht gehen wird, da sie die Ladestation dann über das Begrenzungskabel finden müssen. Vielleicht hat ja jemand anders Erfahrung damit?
      Viele Grüße
      Matthias

  11. Hallo Marios,
    Ist es möglich die
    Ladestation an einen anderen
    Platz zu verlegen oder muss dann alles wieder neu eingerichtet werden
    Vielen Dank schon mal für die Antwort

  12. Eurer Beitrag beschreibt exakt mein Problem – allerdings bekomme ich es noch nicht gelöst. 🙁
    Die Ladestation soll ausserhalb der Rasenfläche stehen, in einer rechteckigen Box.
    Die Box steht und ist etwa 15cm breiter als die Station. Die LS steht darin, die L und R Kabel sind hinten an den Seiten aus der Box geführt, laufen an ihren Seiten nach vorne und gehen von dort leicht schräg zu den Seiten, wie auf https://maehroboter-guru.de/wp-content/uploads/sk-und-bk-vor-ls-perfekt.jpg?ezimgfmt=ng:webp/ngcb57 abgebildet.

    Das Suchkabel liegt unter der LS, kommt 1m vorne gerade heraus und und geht dann im leichten Winkel in die Rasenmitte. Wie im Husqvarna Automower Video gezeigt, klappt das Einparken in der LS problemlos. ABER:

    Die Kalibrierung des Suchkabels wird immer als erfolglos abgebrochen 🙁

    Der Sileno City fährt aus der Station, dreht sich direkt danach zur rechten Seite, fährt bis zum Begrenzungskabel, das ja genau dort leicht schräg weg läuft und bringt die Fehlermeldung. Er fährt dann noch weiter, sucht wieder das Suchkabel, parkt ein und zeigt Kalibrierung erfolglos.

    Habt Ihr eine Idee?

  13. Robomow RT20u funktioniert mit Variante 1 prima.
    Vielen Dank für den guten Tip

    Mit den besten Erfolgswünschen
    Michael

  14. Hallo, unser Automower fährt immer schön dem Suchkabel entlang, ist so gut wie in der Garage drin und dann kommt jedes Mal kurz vor der Ladestation ein Schlenker nach rechts. Wieso bricht er jedes Mal ganz kurz vorm Ziel ab und fährt erst nach seinem Schlenker nach rechts rein?

  15. Hallo Matthias,
    Danke für den Artikel.
    Meine Frage: Ich habe einen Roboter ohne Suchkabel, sondern nur mit einem Begrenzungskabel, das zur und von der Station weg führt. Würde die Variante A denn mit irgendeinem Trick trotzdem klappen? Problem: Das Begrenzungs-(und gleichzeitig Suchkabel) muss mittig „durch“ die Ladestation führen. Vielen Dank für einen Tipp.

    1. Hallo Martin,
      was für einen Mähroboter hast du denn? Wenn die Ladestation nicht sehr weit hinten liegt, könnte es auch nur mit einem Begrenzungskabel funktionieren. Hängt aber etwas vom Modell ab. Z. B. fahren viele WORX Mähroboter seitlich in die Ladestation, da musst du dann links und rechts deutlich mehr Platz lassen. Da Ganze müsste dann mehr wie eine Parkbucht aussehen.

  16. Hallo, ich bin dabei meinen Rasen um meine Haus neu zu gestalten. Der neu angelegte Rasen verteilt sich um das Haus an 3 Seiten (links, mittig u. rechts, sog. „U“. An welcher Stelle plaziert man die Ladestation, damit der Mähroboter noch das Signal der Ladestation erhält ? In welcher Entfernung kann der Rosenroboter noch Signale erhalten ?

  17. Mein Husquarna 315x fährt neuerdings manchmal (!) so, dass er trotz Einrückversuch in die Ladestationen schräg drin steht, also nicht geladen werden kann und eine Fehlermeldung „Stoß-Sensor“ rausgibt.
    Was kann ich tun?

  18. Hallo zusammen, finde deine Seiten echt klasse. Mein neuer Freund Gardena City 500 und ich haben uns ganz gut angefreundet. Er ist nur immer der Meinung er müsste in seinem Haus auch mähen und fährt sich fest. Die Rasenfläche und das Haus ist durch einen Pflasterweg (1,5m) getrennt. Das Ein und Ausfahren im Suchmodus klappt. Der Startpunkt liegt bei 3m, auch gut. Die Funktion Garage vermeiden wirkt meiner Meinung nach bis ca 30cm Entfernung. So nun die Fragen, kann man des Signal Garage vermeiden in der Reichweite verstärken oder dem Robby sagen er soll nicht nach dem Startpunkt mähen. Danke schon mal Gruß Franz

Kommentare sind geschlossen.